Benefiz-Konzert für Vier Pfoten, St. Pölten Konkret, City Flyer 11/2015

 

 

PET AID 2.0 • Benefiz-Event für den St. Pöltner Tierschutz-Verein.

BENEFIZ-KONZERT FÜR VIER PFOTEN

Letzten November wurde von zwei tierlieben St. Pöltnerinnen das Charity-Konzert PET AID ins Leben gerufen, um mit der Unterstützung zahlreicher Bands Spenden für den Tierschutzverein St. Pölten zu sammeln. Mit so großem Erfolg, dass es auch diesen Herbst heißt: „Wegen de Viecherl warats …“

„Die erste Auflage von Pet Aid war ein unvergesslicher Abend mit großartigen Acts. Zum Drüberstreuen konnten wir dem Tierschutzverein neben medialer Aufmerksamkeit auch eine schöne Summe zukommen lassen“, erzählen die beiden Veranstalterinnen Hannah Rovetti und Melanie Sklenitzka. „Da lag es natürlich nahe, über eine weitere Auflage nachzudenken. Wobei wir uns schnell einig waren, dass das Pet Aid nach einer Wiederholung schreit.“ Die Veranstaltungslocation Freiraum war sofort wieder mit im Boot, und bald war der 14. November als Termin fixiert. Auch die Zusagen der Bands – die ganz im Sinne der Charity auf Gagen verzichten – ließen nicht lange auf sich warten. Die Band Rammelhof sorgte Anfang des Jahres nicht nur mit dem Sieg beim FM4 Protestsongcontest für Aufsehen, sondern vor allem mit ihrem viralen Satire-Video „Wladimir (Put Put Putin)“, das bis zu 200.000 Views am Tag generierte, ehe es von YouTube gesperrt wurde. Wie schon bei der Pet Aid-Premiere auch heuer mit dabei: die Metaller Aeons Of Ashes, THE G.O.D. mit melancholisch-bombastischem Dark Rock und die Musik-Kabarettisten von Hacklstrumpf. Auch die Classic Rock’n’Roller Rocquette – die heuer übrigens zehnjähriges Band-Jubiläum feiern – sind mit am Start: „Pet Aid ist eine super Sache“, freut sich deren Front-Frau Barbie Hardrock, „diesen Mix aus Livemusik und veganem Catering für freie Spenden, die direkt an den Tierschutzverein gehen, unterstützt man als Künstler natürlich sehr gerne.“ Nicht zuletzt wohl deshalb, weil sie selbst engagierte Tierschützerin und auch „Hunde-Mama“ ist … Confessions Of Pain werden das Genre Metalcore würdig vertreten. Die Deutsch-Rocker Restare aus Krems haben ihr neues Album mit im Gepäck, und das Line-Up komplettieren Buncha Rascals mit straightem Rock und Liedermacher Mäx Häcker. So ein Benefiz-Event können die Ladies natürlich nicht ohne tatkräftige Unterstützung auf die Beine stellen. „Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft unserer Partner und Sponsoren“, freuen sie sich.